Herzlich willkommen im Bereich Germanistik!

Liebe Studierende,

 

wir möchten Sie alle, insbesondere unsere Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich an unserem Bereich willkommen heißen und wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Semester! Wir möchten Sie an dieser Stelle auf die verschiedenen Einführungsveranstaltungen in unseren Studiengängen hinweisen und freuen uns sehr auf das Kennenlernen!

Einführungstage Wintersemester 2020/21:

  • BA Germanistik mit interdisziplinärem Profil, Mi 21.10, 13–15 Uhr, G44–H6
  • MA Germanistik: Kultur, Transfer, Intermedialität, Do 22.10., 12–13 Uhr. Die Veranstaltung findet per Zoom statt: https://ovgu.zoom.us/j/992 871 1829, Kenncode: MasterKTI)
  • Lehramt Deutsch BA Beruf und Bildung an allgemeinbildenden Schulen, Mi 21.10., 9–10 Uhr, G44–H6
  • MA Lehramt an berufsbildenden Schulen / an Gymnasien / an Sekundarschulen (Fach Deutsch), Mi 21.10., 16-17 Uhr, G 44–H6
  • Alternativ: Online-Information für BA und MA Lehramt: 21.10.2020, 14-15 Uhr, per Zoom: https://ovgu.zoom.us/j/95924065798, Meeting-ID: 959 2406 5798, Kenncode: Deutsch

 

Alle weiteren Termine im Rahmen der Einführungstage finden Sie hier!

 

Die Einschreibung zu unseren Lehrveranstaltungen im Wintersemester erfolgt ausschließlich über das LSF.

 

Für Ihre Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne per E-Mail zur Verfügung.

 

 


 

Der Bereich Germanistik (GER) gehört neben den Bereichen für Geschichtswissenschaft, für Philosophie und für fremdsprachliche Philologien zur kulturwissenschaftlichen Fächergruppe der Fakultät für Humanwissenschaften.

Unser Bereich besteht aus den klassischen Teilgebieten:

Germanistische Linguistik

Ältere deutsche Literatur und Kultur

Neuere deutsche Literatur und Kultur

Deutsch als Fremd-/Zweitsprache

Fachdidaktik Deutsch

 

Aktuelles aus der Germanistik:

Neuerscheinung: Vagabundenroman aus Magdeburg

18.11.2020 -

 Schönberg UmschlagSoeben ist im Mitteldeutschen Verlag Halle der Roman „Das unsterbliche Luderleben“ des Magdeburger Autors von Oskar Schönberg (1892-1971) erschienen. Der Roman spielt in der Zeit der Weltwirtschaftskrise nach dem „schwarzen Freitag“ im Oktober 1929 in Magdeburg und auf den Landstraßen der Umgebung.

Zum Werbeblatt

 

 

 

 

mehr ...

Projektstart: Zwischen Elfenbeinturm und rauer See

13.11.2020 -

In Kooperation mit einem Team der TU Darmstadt und gefördert von der Klaus Tschira Stiftung hat das Team der Germanistischen Linguistik zum 1.11. ein Forschunsprojekt begonnen, in dem das Verhältnis von Wissenschaft und Politik im gegenwärtigen Diskurs rund um Corona und die medialen Bedingungen, unter denen es steht, untersucht werden.

Weitere Informationen finden Sie an dieser Stelle.

mehr ...

Die Germanistik bei der 4. Langen Nacht des wissenschaftlichen Arbeitens

20.10.2020 -

Kristin Kuck und Vanessa Kanz bieten bei der 4. Langen Nacht des wissenschaftlichen Arbeitens am 22.10.2020 von 18-22 Uhr in der Universitätsbibliothek Individualberatungen zum Wissenschaftlichen Schreiben an.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Programm:

Zum Programm (pdf)

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen Sie sich im Vorfeld über Moodle für die einzelnen Veranstaltungen und Beratungen anmelden. Anmeldeschluss ist der 21.10. Genauere Informationen hierzu finden Sie auf der entsprechenden Seite der Universitätsbibliothek:

4. Lange Nacht des wissenschaftlichen Arbeitens

mehr ...

"Aptum"-Ausgabe zu Corona erschienen!

10.08.2020 -

Aptum- Cover 2020-02-03previewWas bedeutet denn nun "Systemrelevanz"?

Was ist schief gelaufen im prekären Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Medien in der öffentlichen Kommunikation zwischen März und Mai 2020?

Wie sind andere Länder umgegangen mit der sprachlich-kommunikativen Herausforderung "Corona"?

Und: Was könnte die angewandte Linguistik zu alle dem zu sagen haben?

Mit Fragen wie diesen befassen sich 26 essayistische Notizen von namhaften - vorwiegend germanistischen - Linguistinnen und Linguisten, die das so eben erschienene Doppelheft der Zeitschrift "Aptum. Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur" zusammenträgt. Ende März hatten die Herausgeber der Zeitschrift einen Aufruf an zahlreiche Kolleginnen und Kollegen verschickt, der dazu aufforderte, die Stimme der Sprachwissenschaft schon mitten in den Zeiten allgemeiner, das heißt auch eigener Verunsicherung zu erheben und also nicht erst darauf zu warten, bis in einigen Jahren all die dann zwar fachlich abgesicherten, aber kaum noch öffentlich interessierenden linguistischen Analysen vorliegen, die zweifellos notwendig sein werden. Das gewünschte Format war entsprechend die essayistische Notiz, Ziel so etwas wie ein "Notizbuch vieler Philologen".

Die Resonanz war überraschend groß, so dass nun mit "Corona. Essayistische Notizen zum Diskurs" erstmals in der Geschichte der Zeitschrift ein Doppelheft von Aptum erschienen ist.

Die Beiträge stehen auch open access zur Verfügung: http://www.hempen-verlag.de/aptum-band-16-2020-heft-2.html

"Aptum. Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur" wurde mit dem Anspruch, einen Brückenschlag zwischen einer an sprachkritischen Fragen interessierten kulturwissenschaftlichen Sprachwissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit zu schlagen, im Jahr 2005 von Prof. Dr. em. Jürgen Schiewe (Universität Greifswald) und Prof. Dr. Martin Wengeler (Universität Trier) gegründet und erscheint seitdem in drei Ausgaben pro Jahr im Hempen-Verlag Bremen. In diesem Jahr hat Prof. Dr. Kersten Sven Roth (Universität Magdeburg) die Co-Herausgeberschaft von Jürgen Schiewe übernommen. Die Redaktion ist seitdem am Lehrstuhl für Germanistische Linguistik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg angesiedelt (sabrina.gutt@ovgu.de).

mehr ...

CfP: Berufsbildender Deutschunterricht im Kontext von Migration und Einwanderung (31.07.2020)

10.07.2020 -

CfP: Berufsbildender Deutschunterricht im Kontext von Migration und Einwanderung – Interdisziplinäre und internationale Perspektiven (31.07.2020) / Vocational German language teaching in the context of migration and immigration – Interdisciplinary and international perspectives (31.07.2020)

Klicken Sie hier, um den Call for Paper herunterzuladen (PDF).

 

Veranstaltung:
Jun.-Prof. Dr. Karina Becker / M.A. Martina Kofer
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

mehr ...

CfP: Rassismussensible Lehre und Ausbildung an Schulen und Universitäten (9.8.2020)

10.07.2020 -

CfP: Neue Perspektiven auf eine kultur- und humanwissenschaftlich orientierte Deutschdidaktik - Interdisziplinäre und internationale Sichtweisen auf eine rassismussensible Lehre und Ausbildung an Schulen und Universitäten (9.8.2020)

Klicken Sie hier, um den Call for Paper herunterzuladen (PDF).


Ort und Datum:

Hannover, 2.-4.6.2021

Veranstaltung:

Prof. Dr. Michael Hofmann (Universität Paderborn); Jun.-Prof. Dr. Karina Becker (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

mehr ...

[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor

 

Letzte Änderung: 20.11.2020 - Ansprechpartner: Webmaster Germanistik