Soeben erschienen: Magdeburger Literaten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart.

10.01.2016 -  

Magdeburger Literaten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart.
Hrsg. v. Dagmar Ende und Thorsten Unger. Heidelberg: Winter, 2015 (Beihefte zum Euphorion 82).

 

Buchumschlag

Verlagslink

Inhalt

Vorwort und Danksagung

Dagmar Ende, Thorsten Unger (Magdeburg)
Magdeburger Literaten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart – und auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025? Eine Einleitung

Michael Schilling (Magdeburg)
Beobachtungen zur Magdeburger Literaturgeschichte des 17. Jahrhunderts

Misia Sophia Doms (Düsseldorf)
„Nichts, nichts hält Tilly auf“ – Die Moralische Wochenschrift Der Greis und die Kriegsgräuel bei der Eroberung Magdeburgs 1631

Johannes F. Lehmann (Bonn)
Stephan Schütze – Dichter, Publizist, Komiktheoretiker

Holger Böning (Bremen)
Heinrich Zschokke – ein deutscher Schriftsteller, Publizist und Aufklärer des 19. Jahrhunderts 

Peter Hasubek (Göttingen)
„ein weltdurstiger und weltfroher Odysseus“. Carl Leberecht Immermann – Magdeburg und die Welt

Heike Steinhorst (Magdeburg)
„Gott denkt, Gott lenkt“. Glaubensgewissheit und Geschlechterrolle(n) bei Marie Nathusius

Lothar L. Schneider (Gießen)
Friedrich Spielhagen oder Der Umweg zur Moderne

Ingo Stöckmann (Bonn)
„Weltanschauungs-Sinnierer und Kultur-Anreger“. Die Naturalisten Bruno Wille und Johannes Schlaf

Sabine Wolf (Berlin)
„Aufbruch aus dem Kloster“ – Georg Kaiser (1878-1945). Einige Bemerkungen zum Frühwerk des Schriftstellers

Norbert Pohlmann (Magdeburg)
„Das Überflüssige ist gerade das Notwendige.“ Kugel und Kunst, Literatur und Theater im Magdeburg der 1920er Jahre

Thorsten Unger (Magdeburg)
Oskar Schönberg. Rekonstruktionen aus seinem Nachlass im Literaturhaus Magdeburg

Dagmar Ende (Magdeburg)
Von Christa Johannsen bis Heinz Kruschel. Literarisches Leben in Magdeburg von der Nachkriegszeit bis 1990

Dagmar Ende (Magdeburg)
Zum Literaturbetrieb seit 1990. Eine Bestandsaufnahme

Autorinnen und Autoren

Letzte Änderung: 25.02.2022 - Ansprechpartner: Webmaster Germanistik