Lesung: „Das literarische Gesicht des Krieges – gestern und heute“. Eine Lesung von Studierenden und Lehrenden der Germanistik

08.06.2022 -  

Am 13. Juni 2022, 19.30 Uhr im in:takt, Breiter Weg 32-34, 39104 Magdeburg

Unsere Gesichter verändern sich im Laufe des Lebens, sie werden gezeichnet durch Linien, Falten, Narben, Erlebnisse und Erfahrungen. Das Gesicht des Krieges hingegen erscheint immer gleich: grausam, hässlich, lebensverändernd.

Das bestätigen Betroffene, die bereits in das schreckliche Angesicht blicken mussten. In einer Lesung sollen nun ihre Erlebnisse und Gedanken für sich sprechen. Neben zwei authentischen Texten ehemaliger Soldaten werden dabei auch Eindrücke aus Lyrik und Prosa vor allem aus dem 20. Jahrhundert zu hören sein, die von Königen und Kindern, Haifischen und Blumen, Krieg und Frieden erzählen.

Die Lesung wird von Studierenden und Lehrenden der Germanistik der Uni Magdeburg veranstaltet. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich bei einem kalten Getränk über das Gehörte auszutauschen.

Letzte Änderung: 08.06.2022 - Ansprechpartner: Webmaster Germanistik